Die Festung Köstein ist eine Festungsanlage im Herzogtum Rimtan in Königreich Kirdana.

Köstein ist eine Bergfestung, welche an der Küste von Rimtan liegt. Sie steht prominent auf einen Felsplateau, welches bereits seit vielen Jahrhunderten als militärischer Rückzugsort für die umliegende Bevölkerung genutzt wurde.

Das Felsplateau ist etwa 19 Morgen (ca. 9,5 Hektar) groß und seine Hänge sind relativ steil. Im Zentrum der Anlage befindet sich ein tiefer Brunnen, sodass die Festung auch bei einer Belagerung mit Frischwasser versorgt ist.

Bau der Festung und Architektur:

Die aktuelle Festung ist etwa um das Jahr 1233 fertiggestellt worden. Allerdings sind einige ältere Teile bereits aus dem 10. Jahrhundert urkundlich belegt.

Die Anlage erinnert eher an ein Schloss, allerdings sind die Außenmauern unüblich dick und magisch verstärkt. Daher wird sie als Festung angesehen. Durch die hohe Dichte an Türmen und Gebäuden in und an der Außenmauer erinnert Köstein eher an einen Gebäudekomplex. Man kann allerdings davon ausgehen, das dies so gewollt ist, um dem Feind einen falschen Eindruck zu vermitteln.

In die Festung sind u.a. integriert:

  • Garnison
  • Garnisonskirche
  • Zeughaus und Waffenkammer
  • Schatzhaus
  • Ställe
  • Magickäum
  • Baracken und Wohnräume
  • Vorratsgebäude
Nutzung der Festung:

Zwischenzeitlich wurde die Festung auch als Gefängnis genutzt, beispielsweise während der Bauernaufstände. Außerdem wird in Teilen der Wohnräume eine beachtliche Sammlung an Gemälden und wertvollen Geschirren der Könige von Kirdana ausgestellt und aufbewahrt.